Abteilung Fechten

Turnverein Gladbeck 1912 e. V.


Fechten - der neue It-Sport für Kinder

 

Möchtest Du einen Sport finden, der den Körper UND den Kopf Deines Kindes herausfordert? Möchtest Du einen Sport finden, der wirklich offen für jedes Kind ist, unabhängig von Körpertyp und Persönlichkeit? Nun, dann lies weiter, warum Fechten der neue Sport für Kinder ist:

Fechten ist wirklich einzigartig in der Art und Weise, wie es Kinder auf jeder Ebene herausfordert", sagt Michael Aufrichtig, Headcoach an der Columbia University, der Männer und Damenteams erfolgreich zu den NCAA-Meisterschaften geführt hat, Aerobisch kann es sehr anspruchsvoll sein – man nutzt jeden Teil seines Körpers. Gleichzeitig zwingt es Kinder, analytisch denken zu lernen – sie müssen ständig und sehr schnell beobachten, analysieren und sich einer neuen Situation anpassen."

Und vielleicht am wichtigsten ist, dass Eltern entdecken, dass Fechten genauso viel Kunst wie Sport ist, dass es Kinder nicht nur vom Computer oder der Couch holt und sie körperlich fordert, sondern sie auch zwingt, tief nach neuen strategischen Denkweisen zu suchen, also Stärken, die sie begleiten werden,  lange nachdem die Kindheit hinter ihnen liegt.

Fechterin zu werden ist ein echter Entwicklungsprozess", sagt Connie Shreiber, Geschäftsführerin der Fencing Sports Academy. Die Fähigkeiten, die ein Kind im Fechten lernt – zu lernen, wie man richtig einschätzt, was ein Gegner tut und sich entsprechend anpasst – werden ihm für den Rest seines Lebens helfen. Es ist definitiv ein Vertrauensbildner.

Du bist willkommen

 

Groß oder klein, mollig oder schlank, schüchtern oder draufgängerisch, Junge oder Mädchen - Fechten hat für jedes Kind einen Platz. "Es gibt alle Arten von Kindern im Fechten. Sie haben Supersportler, Nicht-Athleten, Extrovertierte und Introvertierte - jedes dieser Kinder kann in diesem Sport gut werden ", sagt Aufrichtig.

Vieles kann man kompensieren, im Fechtsport lernen Kinder, ihre eigene einzigartige Physiologien und gleichzeitig die des Gegners zu nutzen. So ist bspw. ein großes Kinder mit einer großen Reichweite nicht zwangsläufig gegenüber einem kleineren Kind im Vorteil. Ist das Kleinere schnell auf den Beinen und besonders flink, so kann es ein größeres, langsameres Kind durchaus besiegen.

Beim Fechten lernt ein Kind, die Gewohnheiten und die Persönlichkeit eines Gegners einzuschätzen und entsprechend zu reagieren. Ist sie aggressiv oder passiv oder wechselt sie ständig Tempo und Bewegung? Eine schlechte Entscheidung kann sofort zu einem Treffer der gegnerischen Klinge führen. Ebenso gewinnt das richtige Urteil den Treffer.

Jolie, Zuckerberg, Pitt, Madonna & Co.

 

Es gibt viele Prominente, die sich in ihrer Freizeit mit Florett, Säbel oder Degen fit halten. Ein paar schauen wir uns genauer an:

Der US-Schauspieler Will Smith hat bei der Premiere seines Films Hancock von einem neuen Hobby erzählte. Er und der Fußballstar David Beckham würden in Los Angeles gemeinsam mit Tom Cruise fechten. "Tom hat einen Trainingsraum", sagte der Schauspieler damals. "Wir kriegen es zu selten hin, miteinander abzuhängen, nur wir drei. Also wurde das seine Art uns zusammenzubringen und zu verbinden. David und ich fahren zu Toms Haus, einfach um zu fechten. Es macht großen Spaß!"

In jüngerer Vergangenheit spielte Madonna eine Fechtlehrerin im James Bond-Film "Stirb an einem anderen Tag". Madonna hatte so viel Spaß daran, dass sie anschließend erklärte, dass Fechten in ihr Fitness-Programm aufgenommen werde.

Oder Facebook-Gründer Mark Zuckerberg? Er war der Captain des Fecht-Teams an seiner High School und schrieb folgendes über sein Hobby, als er sich für Harvard bewarb: Fechten sei "sowohl sozial als auch Sport, mental und athletisch, kontrolliert und doch manchmal undiszipliniert".

Der ehemalige Premierminister Großbritanniens, Winston Churchill, bat seine Mutter in einem Brief  um die Erlaubnis, mit dem Fechtsport beginnen zu dürfen. Sie stimmte zu und Churchill gewann 1892 die britischen Meisterschaften der Public Schools. 

 Weitere berühmte Fechter waren u. a. : Präsident Theodore Roosevelt, General George Patton, Iron Maiden-Leadsänger Bruce Dickinson, Pop-Gesangsikone Neil Diamond und nicht überraschend der Autor von "Die drei Musketiere" Alexandre Dumas.

 

 

 

Probiere etwas Neues

Amy Papadopoulos, Inhaberin des Loudoun International Fencing Club, glaubt, dass dieser Körperagnostizismus einer der vielen Gründe ist, warum Fechten in der Lage ist, Vertrauen in Kinder zu entwickeln - insbesondere mädchen. "Wenn du darüber nachdenkst, hast du einen Gegner, der versucht, dich mit einem Schwert zu schlagen", sagt sie. "Mädchen werden normalerweise nicht dazu erzogen, körperlich aggressiv zu denken und zu handeln. Wenn wir sie also über diese Hürde bringen, entdecken sie ein neues Maß an Selbstvertrauen."

Mein Kind spielt viel am Computer

In einer Zeit, in der immer mehr Eltern zunehmend besorgt sind über die wachsende Sucht ihrer Kinder nach digitalen Spielen, bietet das Fechten eine überzeugende Alternative. "Ich habe festgestellt, dass Kinder, die Star Wars oder Computerspiele mögen, oft Fechten lieben", sagt Aufrichtig. "Welcher andere Sport gibt einem Kind bspw. einen Degen in die Hand um zu punkten und bei einem erfolgreichen Treffer  leuchtet eine elektronisch Anzeige und der Punkt verdient. Es ist, als würde man in seinem eigenen Computerspiel spielen."

Drahtlose Sender, leitfähige Jacken, Laserlinienverfolgung, Bodenbeleuchtungssysteme und digitale Anzeigetafeln wurden alle entwickelt, um zusammenzuarbeiten und eine präzisere Bewertung für Fechter und Fans gleichermaßen zu ermöglichen.

 Mit Disziplin lernen Kinder, das Spiel in ihren Köpfen mental zu verlangsamen, auch wenn sie mit voller Geschwindigkeit reagieren. Was Kinder am Fechten wirklich lieben, ist:  das Lösen immer komplexerer Probleme in einer immer höher werdenden Geschwindigkeiten. 

 

Köpfchen über Muskelkraft

Was das Fechten wirklich auszeichnet, ist die mentale Kraft, die von seinen Teilnehmern verlangt wird. 

Aber es ist mehr als das, sagt Schreiber. "Was im Schach zählt, ist, wo dein Zug beginnt und endet. Aber auch beim Fechten muss die Geschwindigkeit berücksichtigt werden, und das fügt eine ganz neue Dimension hinzu."

Fechtstrategie

Fechten erfordert, dass die Teilnehmer ständig und in der Regel blitzschnell beobachten, analysieren und anpassen.

Auch wie beim Schach werden erfahrene Fechter Ihnen sagen, dass es nie einen Weg gibt, ein Match zu gewinnen. Selbst wenn eine Teilnehmerin die Strategie ihres Gegners analysiert und sich entsprechend anpasst, reagiert und reagiert auch seine Gegnerin. Aus diesem Grund werden Fechter im Laufe der Zeit immer analytischer in ihrem Denken – eine unglaublich wichtige Fähigkeit, die sie später im Leben brauchen werden.

 

Wann sollte Ihr Kind mit dem Fechten beginnen?

Die meisten Fachleute sind sich einig, dass es kein perfektes Alter gibt, um loszulegen. "Fechten ist ein lebenslanger Sport - es gibt Fechter mit in den 70-er, die fechten."

 

"Fechten", sagt Ayesha Shah, Managerin von Fairfax Fencers, "erhöht die Selbstkontrolle und verbessert die

Art und Weise, wie man physische und psychische Hindernisse im Leben überwindet, wodurch Stress reduziert wird." Etwas, das besonders wichtig ist in einer Zeit, in der so viele junge Menschen - insbesondere Teenager - unter einem hohen Maß an Angst und Stress leiden.

 

"Wenn Sie einen Sport wollen, der Ihr Kind körperlich belastet, es geistig entwickelt und ihm das Selbstvertrauen gibt, das es später im Leben braucht, kann ich mir keinen besseren Sport vorstellen als Fechten", schließt Aufrichtig.

 

Möchtest Du mehr über das Fechten erfahren? 

Dann rufe mich an unter 0177 2067638 an oder nutze das Kontaktformular


Zurück zur Startseite